Druckverfahren

Risographie

Risographien sind Unikate. Durch die Kombination von leuchtstarken Farben und seriellem Direktdruck entstehen charakterstarke Motive, “happy little accidents” inklusive.

Bei der  Risographie handelt es sich um ein Schablonendruckverfahren – vergleichbar mit Siebdruck. Die Druckvorlage wird auf eine Masterfolie projiziert, die Masterfolie im Risographen über eine Farbtrommel gespannt. Pro Durchlauf wird jeweils eine Farbe gedruckt.

Bei der Produktion ist der Risograph eine Diva. Wird man mit seinen Launen fertig, sind herausragende Drucke der Lohn. Mit ihren Ecken und Kanten, wie Farbversatz und unterschiedlichem Farbauftrag bilden sie einen willkommenen Kontrast zur perfekten Ästhetik des Digitaldrucks.

Der Risograph ist ein Naturtalent: Die Farben sind sojaöl-basiert, die Masterfolien werden aus Hanffasern hergestellt, es werden ausschliesslich ungestrichene Papiere verwendet.